Ernährungsprogramme

Beinahe jeder kennt sie: Low-Carb Rezepte, vegane Küche, High-Fat Ernährung, clean Essen, Glyxdiät, Schlank im Schlaf, Paleo, Essen wie Steinzeitmenschen, die Weight Watchers und und und.
Die Liste könnte beinahe endlos so weitergehen. Kein Wunder, dass das Angebot schnell überfordern kann.

Zudem versprechen alle Ernährungsprogramme Erfolg, aber folgen unterschiedlichen Ernährungskonzepten.

Welches Ernährungsprogramm ist das Beste? Das wird wohl die erste Frage sein, die sich jeder stellt, der seine Ernährungsgewohnheiten verändern will.

Informiert man sich selbst im Internet, wird man von Informationen überflutet, die zwar hilfreich sein können, aber in ihrer Masse und Widersprüchlichkeit viel eher Verwirrung stiften. Die Einen verteufeln Kohlenhydrate und sehen in ihnen die größte Gefahr für Übergewicht. Andere sagen Kohlenhydrate seien wichtig für den Körper und verfolgen das High-Carb-Konzept. 

Für jede dieser Ansichten gibt es Erfolgsgeschichten von Menschen, die das Eine oder Andere für sich entdeckt haben. Sind diese positiven Erfahrungsberichte möglicherweise gefaked? Natürlich gibt es überall schwarze Schafe, dennoch ist in der Regel nicht davon auszugehen. Nahezu jedes Ernährungsprogramm auf den Markt basiert auf wissenschaftlichen Untersuchungen und funktioniert.
Die Frage, die man zu Beginn stellt, sollte also viel eher lauten:

Welches Ernährungsprogramm ist das Beste FÜR MEINEN KÖRPER?

Dazu musst du wissen, wo du stehst und was du erreichen möchtest. Musst du viel Fett verlieren, weil du an Übergewicht leidest? Oder sollen es nur wenige Kilos sein, um wieder in die Lieblingsjeans zu passen oder im Urlaub die perfekte Strandfigur zu haben? Willst du dein Gewicht halten oder gar erhöhen? Hast du nach deiner Schwangerschaft noch nicht zu deiner alten Form gefunden oder brauchst du bereits für die Zeit während der Schwangerschaft das richtige Ernährungsprogramm? Geht es dir bei deiner Ernährungsumstellung darum, einen gesunden und ausgewogenen Lifestyle zu finden?
All diese Ziele kannst du mit Hilfe des richtigen Ernährungsprogramms umsetzen. Wenn du weißt, was dein Ziel ist, musst du nur noch auf deinen Körper und deine Bedürfnisse achten.
Jeder Organismus ist anders, daher musst du dein bisheriges Essverhalten reflektieren. Konntest du bisher besser fetthaltige Lebensmittel vertragen, wie Käse, Eier, Fleisch etc. oder hast du ein besseres Körpergefühl, wenn deine Ernährung zuckerhaltiger ist? Kohlenhydrate- also Zucker in unterschiedlichen Formen- ist beispielsweise in Obst, Haferflocken, Reis, Kartoffeln, Nudeln, Brot etc. enthalten. Die Einen bekommen bei fetthaltiger Ernährung ein unwohles Völlegefühl, bei Anderen ist dies bei besonders kohlenhydratreicher Ernährung der Fall. Was für dich zutrifft, kannst nur du für dich herausfinden, indem du darauf achtest wie dein Körper auf das Eine oder Andere reagiert. Vielleicht gehörst du auch zu denen, die sowohl Kohlenhydrate als auch Fette sehr gut vertragen.
Dann kommt es auch auf ein Ernährungskonzept nach deinem persönlichen Geschmack an. Das Selbe gilt für dich, wenn du entscheidest, dich vegetarisch, vegan oder einfach clean zu ernähren. All das liegt bei dir und du solltest dich für das entscheiden, was dich am Meisten anspricht. Denn auch hier gilt: Eine Ernährungsumstellung soll deinen Alltag bereichern und nicht nur zweckmäßig sein. Ernährungsprogramme, die für dich unpassend sind, wirst du auf Dauer nicht durchziehen können, weil du sie als Alltagsbelastung wahrnehmen wirst. Ein Ernährungsprogramm, das perfekt zu dir und deinem Körper passt, wird dir nicht nur helfen deine Ziele zu verwirklichen, sondern auch deinen gesamten Lifestyle positiv beeinflussen.
FITPARISON führt in seinem Vergleichsportal für Ernährungsprogramme ausschließlich Ernährungskonzepte, die auf wissenschaftlichen Untersuchungen basieren und halten, was sie versprechen. Jetzt liegt es an dir das ideale Ernährungsprogramm für deinen Körper zu finden. Hier gelangst du ganz einfach zu deinen Suchergebnissen für ausgewählte Trainingsprogramme.